Angstpatienten

Für die Behandlung bei ängstlichen Patienten gibt es bei uns mehrere Möglichkeiten, den Eingriff angstfrei durchzuführen. Die einfachste Art ist die Gabe eines starken Beruhigungsmittels in Form einer Tablette oder eines Saftes.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Gabe von Medikamenten in eine Vene, diese Methode wird als „Tiefschlaf, Dämmerschlaf“, oder medizinisch korrekt als Analgosedierung bezeichnet. Diese Analgosedierung wird in unserer Praxis durch einen Facharzt für Anästhesie durchgeführt. Ein Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten erfolgt vor der Operation. Unter Umständen muss der Eingriff in Narkose durchgeführt werden. Diese Operationen erfolgen im St.Rochus Krankenhaus in Dieburg ambulant.

Bei allen Operationen, die unter diesen Voraussetzungen durchgeführt werden, ist eine Begleitperson notwendig.

Wir werden gemeinsam mit Ihnen die geeignete Methode auswählen, um den Eingriff angstfrei zu gestalten.

Bis auf wenige Ausnahmen werden die Kosten für diese zusätzlichen Maßnahmen von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und müssen von Ihnen selbst getragen werden.